Willkommen

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage. 
Gerne möchten wir Ihnen einen Einblick ermöglichen und uns vorstellen.
Unser Leitbild
"In Gemeinschaft leben und lernen"

Unterstützte Kommunikation (kurz: UK)

Was ist UK?

Unterstützte Kommunikation umfasst alle pädagogischen und therapeutischen Maßnahmen, die die Lautsprache ergänzen und / oder ersetzen, denn:

Kommunikation ist ein Grundrecht aller Menschen!

 

UK – Für wen? Für alle!

An der Karl-Brauckmann-Schule können rund ein Viertel aller Schüler nicht oder nur schwer verständlich sprechen. Die kommunikativen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schülern sind ganz unterschiedlich. Uns ist es wichtig,  allen Schülerinnen und Schülern zu helfen, sich trotzdem zu verständigen!  

 


UK –Wie?   

Methoden der UK

Körpereigene 
Methoden  

Extern  unterstützte 
Methoden  


     

Nichtelektronische 
Hilfsmittel  

Elektronische  Hilfsmittel   

z.B.  Lautsprache, Mimik, Gestik, Gebärden, Atmung  

z.B.  Kommunikationstafel, Fotos, Gestützte Kommunikation  

z.B. GoTalk, Dynavox, iPad  


 

Was bieten wir Schülern, Eltern und Kollegen an unserer Schule im Bereich UK?

-     Ausleihsystem von schuleigenen Medien der Unterstützten Kommunikation: die  

      Geräte können Schülerinnen und Schülern zur Erprobung über einen bestimmten  

      Zeitraum zur Verfügung gestellt werden.

-     Individuelle Diagnostik der kommunikativen Fähigkeiten der Schüler durch

      Mitglieder  

      der Fachkonferenz (z.B. mit speziellen UK-Diagnostikbögen oder dem TASP-Test).

-    Beratung des Kollegiums bei der Hilfsmittelversorgung oder der UK-Förderung 

      durch die Vorsitzenden der Fachkonferenz.

-    Unterstützung der  KollegInnen bei der Gestaltung von individuellen Medien, z.B.  

      Kommunikationstafeln und Talkeroberflächen.

-     Wir „leben“ UK an der Schule, z.B. durch die Gebärde der Woche,  

      gebärdenunterstütztes Singen oder den „sprechenden Speiseplan“.

-    Sprechstunde für Eltern, Schüler und Kollegen für UK nach individueller  

      Terminvereinbarung: Beratung z.B. hinsichtlich der aktuellen Förderung oder im  

      Prozess der Hilfsmittelversorgung mit einer eigenen Kommunikationshilfe von  

      Schülerinnen und Schülern.

-     Teilnahme an den regelmäßigen Treffen des regionalen Arbeitskreises Nord-West 

      für  Unterstützte Kommunikation und Neue Technologien der Förderschulen 

      Geistige  Entwicklung.